Diese Seite unterstützt Ihren Brower nur eingeschränkt. Müssen Sie einen moderneren Brower installieren (z.B. Edge, Chrome, Safari, oder Firefox).

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer

Einkauf fortfahren

"Zähne putzen ist aber blöd!" (Zahnhygiene)

 Wie kann ich mein Kind zum Zähneputzen animieren?

Zahnpflege - in vielen Familien ein leidiges Thema! Kinder stehen nicht selten auf Kriegsfuß mit dem Zähne putzen. Häufig wird die Zahnhygiene nur unter Zwang oder lautem Protest erledigt. Natürlich ist Zahnpflege unerlässlich und auch wenn es sich „nur“ um die Milchzähne handelt, ist es mindestens genauso wichtig, diese richtig zu pflegen.

Hier ein paar Tipps für Euch, wie ihr die Motivation zur Zahnpflege etwas steigern könnt.

  1. „Lieber gemeinsam als einsam“

Natürlich möchte dein Kind seine Zähne ALLEINE putzen – und das darf es auch! Allerdings ist es sinnvoll, wenn Du dabei bist. Dein Kind wird das Putzen als angenehmer empfinden, wenn ihr eine Gemeinschaftsaktion daraus macht. Außerdem hast Du so auch die Kontrolle, ob und wie dein Kind die Zähne putzt. Auch kannst du es so zusätzlich motivieren „Jetzt putzen wir nochmal die Kauflächen sauber, mal sehen welche Zähne am Schluss sauberer sind“

  1. Lass dein Kind das Equipment aussuchen (Zahnbürste, -pasta, -putzbecher)

Wenn dein Kind für sich ansprechende Utensilien hat, wird es diese auch lieber benutzen. Das steigert zusätzlich das Selbstvertrauen deines Kindes. „Du darfst dir deine eigene Zahnbürste aussuchen!“. Bei Zahnpasten kann es sein, dass dein Kind einige Geschmacksrichtungen als eklig oder zu scharf empfinden wird. Probiert euch einfach durch ;)

  1. Mit Entertainment geht es leichter

Egal ob ein Lied, ein Reim, oder ein Spiel – die Auswahl an Zahnputz-Motivations-Hilfen ist schier grenzenlos. Sucht gemeinsam etwas heraus, was dein Kind begeistert. Inzwischen gibt es dazu sogar schon Apps.

  1. Wichtigkeit vermitteln

Mach deinem Kind schon von klein auf klar, wie wichtig Zahnhygiene ist! Erkläre ihm die Dinge genau und detailliert, dazu gibt es auch eine Vielzahl von Büchern.

  1. „it`s the final countdown “

Nicht ganz – allerdings erledigen Kinder gerne Dinge auf Zeit. Stellt euch eine Sanduhr ins Bad, stellt einen Timer, oder spielt immer ein Lied und solange dieses läuft wird geputzt.

  1. Lernen am Modell

Geh mit gutem Beispiel voran! Bei dir wird sich dein Kind ( wie in allen Bereichen) sehr viel abschauen.

Denk immer daran, es ist noch kein Meister/in vom Himmel gefallen und auch das Lernen vom „richtigen“ Zähneputzen braucht etwas Zeit. Wie auch in sehr vielen anderen Bereichen ist Geduld gefragt ;)

Ihr schafft das!

Kommentare (0)

Kommentieren Sie